Finca Ferien auf Lanzarote

Information unter: +34 626 743 754

Teseguite

Teseguite ist ein kleines Dorf inmitten des Landesinneren Lanzarotes und von Einfachheit geprägt. Es ist die kleine ländliche Schwester von Teguise und wurde ehemals von Sklaven gegründet, denen es im 15. Jahrhundert verboten war, sich in der damaligen Hauptstadt Teguise niederzulassen. Es ist ein kleines ruhiges Dorf, in dem ehemals viel Landwirtschaft betrieben wurde. Aber auch heute noch werden hier auf den Feldern Zwiebeln, Mais und Kürbisse angebaut, die noch mithilfe des einen oder anderen Esels bestellt und geerntet werden. Heutzutage leidet Teseguite, wie viele andere Städte der Insel, unter der Abwanderung junger Leute vom Landesinneren in die Küsten- und Touristenstädte oder direkt aufs Festland. Dafür haben einige Künstler und Architekten Teseguite für sich entdeckt und restaurieren und gestalten die alten Fincas neu und individuell. Des Weiteren laden die beiden deutschen Künstler Anneliese Guttenberger und Stefan Schulz mit ihrem eigenem Atelier und Keramikwerkstatt mit Galerie und offenem Verkauf zu einem Besuch ein (Adresse s.u.). Von Teseguite aus kann man zudem auch weiter auf den Guanapay Vulkan hinauf wandern bis hin zum Castillo Santa Bárbara, einem 360° Aussichtspunkt und früherer Burg (Festung) Teguises.

Die nächstgrößeren Orte der Umgebung sind im Westen die ehemalige Hauptstadt Teguise selbst, in circa 6 Minuten Entfernung und El Mojón im Osten in circa 3 Minuten Entfernung.

Wie überall auf der Insel herrscht hier ein mildes, niederschlagarmes Klima, dem die aus Nordost wehenden Passatwinde Abkühlung verschaffen. Im Frühling, nach ausreichend Regen im Winter, sind die Hügel mit wilden Blumen überzogen.


Teseguite ist ein Ort für Wander- und Aktivurlauber. Hier kann man nicht nur den Guanapay Vulkan empor wandern. Auf halber Höhe befindet sich nämlich ein Plateau, von dem aus man einen wunderschönen Panoramablick auf den östlichen Küstenabschnitt, bis hin nach Costa Teguise und Arrecife, über die gesamte vulkanische Region dort hat. Wer bis zur Spitze des Vulkans hinauf steigt, erreicht das Castillo Santa Bárbara, die ehemalige Burg von Teguise. Hier bietet sich den Wanderern ein 360° Rundblick über die gesamte Insel, was erkennen lässt, wie wichtig dieser Stützpunkt für die damalige Hauptstadt Lanzarotes war. Im Castillo de Santa Bárbara kann man das Museo de la Piratería, in dem die Geschichte der Angriffe auf die Kanarischen Inseln von Piraten und Freibeutern in den letzten 500 Jahren erzählt wird, besuchen.

Da Teseguite im Landesinneren liegt, verfügt es nicht über eigene Strände. Fährt man aber Richtung Costa Teguise über die LZ-404, dann erreicht man in ca. 15 Minuten viele kleine Strände und Badebuchten. In Richtung Norden liegt außerdem die kleine, aber gemütliche Strandbucht direkt vor Arrieta.

In Teseguite gibt es weder Bars noch Restaurants, die zur Abendgestaltung einladen würden. Wer während seines Urlaubs auf Lanzarote ausgelassen feiern gehen möchte, ist an der Ostküste richtig aufgehoben. Vor allem in Puerto del Carmen findet man vielfältige Möglichkeiten. Dieser groß angelegte Urlaubsort ist über die LZ-1 und die LZ-2 innerhalb einer halben Stunde zu erreichen. Auch im nahe gelegenen Teguise sind einige nette, kleine Restaurants zu finden, die vor allem sonntags während des Wochenmarkts gut besucht sind.

Teseguite verfügt über keine eigenen Shoppingmöglichkeiten. Allerdings kann man von hier auf den Wochenmarkt von Teguise starten, der hier jeden Sonntag von 09:00 bis 14:00 Uhr im Ortsinneren stattfindet. Hier werden Textilien, Kunsthandwerk aus aller Welt und anderes Außergewöhnliches angeboten. Er eignet sich perfekt für den Einkauf von Geschenken und Souvenirs, dennoch sollte man sich vor Ramsch in Acht nehmen.

ATELIER Anneliese Guttenberger - CERAMiCA Stefan Schulz
Seit 1987 leben die beiden deutschen Künstler Anneliese Guttenberger und Stefan Schulz in Teseguite in einem alten, stilvollen Bauernhaus, in dem sie seit 1995 auch ihre Arbeiten ausstellen und verkaufen.
Das Atelier ist an der Durchgangsstraße gelegen. Man kann es gar nicht verpassen, weil sich eine lebensgroße blaue Statue auf der Mauer sitzend davor befindet. In dem Atelier werden handgefertigte Grußkarten und Gemälde sowie unzählige Keramiken verkauft. Stefan Schulz bietet nebenbei auch Workshops zum Erlernen seiner Töpferkunst an.
ATELIER Anneliese Guttenberger - CERAMICA Stefan Schulz
Avenida Acorán 43 - 45
35539 Teseguite
www.lanzarote-ceramic.eu